Zum Inhalt springen

Trägerschaft

Kantone

HPi wird durch eine Vereinbarung zwischen den Kantonen und Bundesstellen mit polizeilichen oder polizeinahen Aufgaben getragen.

Die Vereinbarung wurde am 10. November 2011 von Frau Bundesrätin Sommaruga (Vorsteherin EJPD) und der damaligen Regierungsrätin Frau Karin Keller-Sutter (Präsidentin KKJPD) und in der Folge durch die Kantone und beteiligten Bundesstellen unterschrieben.

Die Trägerschaft entscheidet über die politische Ausrichtung und stellt die Finanzierung sicher.

Alle Kantone haben die Vereinbarung unterschrieben:

AG, AI, AR, BE, BL, BS, FR, GE, GL, GR, JU, LU, NE, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, TI, UR, VD, VS, ZG, ZH


Bund

Folgende Bundesstellen haben die Vereinbarung unterschrieben:

  • EJPD - Bundesamt für Polizei (fedpol)
  • EFD - Eidgenössische Zollverwaltung ( EZV) resp. das Grenzwachtkorps (GWK)
  • VBS - Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport